Haltung

Einzelhaltung?

Es ist sehr wichtig, Wachteln nie alleine zu halten. Denn Wachteln brauchen sich z.B. zum Zusammenkuscheln oder um gemeinsam ein Ei zu legen. Es ist nicht so wie bei Kaninchen, Meerschweinchen,... dass sie sich zur gegenseitigen Körperpflege brauchen, aber Wachteln leben einfach lieber zusammen.


Wie viel Platz brauchen Wachteln?

Um eine artgerechte Haltung zu garantieren, sind 5-6 Tiere pro m² ein Richtwert. Wenn man nicht vor hat zu züchten, sollte kein Hahn mit angeschafft werden. 

Hähne bringen bei den Wachteln meist nur Unruhe in die Gruppe. Das kommt aber ganz auf den Hahn an.


Haltung Innen oder Außen?

Ich rate stark davon ab, Wachteln im Haus / in der Wohnung zu halten! Schnell entsteht ein unangenehmer Geruch. Außerdem lässt es sich nicht ausschließen, dass Wachteln Parasiten besitzen, die dann in der Wohnung / im Haus sich verbreiten. 

Wachteln leben am liebsten draußen an der frischen Luft. Hierfür eignen sich Volieren oder kaninchenartige Stallungen sehr gut.

Wichtig ist, dass die Unterkunft vor Zugluft, Feuchtigkeit und Frost geschützt ist.

Eine wichtige Rolle spielt der Gitterabstand des Volierendrahtes. Dieser sollte nicht größer als 12 x 12 mm sein, damit kein Ungeziefer eindringen kann.


Wie viele Eier legt eine Japanische Legewachtel im Jahr?

Wie viele Eier eine Henne legt ist genetisch festgelegt.

Bei normaler Haltung legt eine Henne vom Frühjahr bis zum Herbst. Während der Wintermonate können die Hennen durch die kürze Zeit an Tageslicht nicht genug Nahrung aufnehmen, um weiterhin die Eierproduktion sicher zu stellen.

Damit eine Henne das ganze Jahr legt kann man ab Herbst zusätzlich beleuchten. Bei mir haben sich etwa 14 Stunden Licht bewährt. Die Wachteln haben so immer das Gefühl es wäre Sommer. Über 16 Stunden sollte aber keinesfalls beleuchtet werden! Die Temperatur spielt dabei keine große Rolle außer man möchte die Eier zur Brut nutzen. Hierführ muss eine Heizung integriert werden, die sicherstellt, dass die Temperatur nie unter 5 Grad kommt. Andernfalls sterben die Embryonen in den Eiern ab.


Was kostet eine Wachtel?

Im Durchschnitt kostet eine Japanische Legewachtel zwischen 3-10€

Wenn die Wachtel für weniger angeboten wird, sollte man lieber die Finger weg lassen. Diese Tiere weißen oft einen Fehler in der Genetik auf, den man auf den ersten Blick nicht sieht, z.B. einen Gendefekt. Ein Hahn ist fast immer billiger als eine Henne, weil er keine Eier legt und somit keinen wirklichen Nutzen bringt.


Ist ein Hahn nötig?

Ein Hahn ist nur nötig um selbst züchten zu können. 

 

Wenn man Wachteln nur als Hobbyzüchter hält und nicht vorhat zu züchten ist es besser keinen Hahn zu einer Herde dazuzusetzen. Die Hennen werden oft sehr gerupft.


Sind Wachteln winterfest?

Ja, Wachteln sind winterfest (außer besondere Wachtelarten wie die Straußwachtel).

Der Stall sollte aber isoliert sein. Zudem empfehle ich einen Tränkenwärmer, damit das Wasser nicht einfriert. Diesen stellt man einfach unter die Tränke. Neue Tränkenwärmer brauchen mittlerweile nicht mehr viel Strom. Es gibt auch Heizschläuche zum Einlegen in eine Tränke.


Kann man Wachteln wie Hühner im Garten laufen lassen?

Nein, das sollte man lieber lassen. Denn Wachteln sind so klein, dass Katzen oder Hunde sie töten würden. Außerdem fliegen Wachteln und können so abhauen!


Kann man Wachteln mit Vögeln vergesellschaften?

Ja, aber nicht mit allen!

Mit Ziergeflügel wie Kanarien oder anderen kleinen Vögeln gibt es überhaupt keine Probleme. Sie sind sogar praktisch und kosten fast nichts, weil sie die Futterreste von Wachteln einfach mitessen. Trotzdem sollte man ihnen unbedingt spezielles Futter anbieten.

 

Mit anderen Wachelarten ist es weitaus schwieriger! Denn in der Brutzeit will jedes Pärchen sein eigenes Revier und dabei kann es schnell zu Machtkämpfen (Rangordnung) kommen, die meistens blutig ausgehen. In sehr großen Ställen/Volieren ist das eher möglich, weil sich die Tiere aus dem Weg gehen können. Wenn dann, sollten es nur wenige Tiere sein.


Sind Wachteln laut? (Hahn)

Wachteln sind gegenüber Hühnern nicht so laut. Die Hennen hört man eigentlich nur, wenn man neben ihnen steht in leisen "Piepstönen". Wenn die Hähne krähen, hört man es schon ein wenig. Das Krähen eines Wachtelhahnes ist ganz anders, als das eines normalen Hahns. Es ist (finde ich) so zu hören: babrrrrr.


Können Japanische Legewachteln anfangen zu brüten?

Ja, das können sie, aber nur unter besten Bedingungen. Es muss viel beachtet werden, wie zum Beispiel die Einrichtung, der Platz oder das Verhältnis Henne zu Hahn.

Leider wurde den Legewachteln der Bruttrieb weggezüchtet. Wie der Name schon aussagt, sollen sie große Massen an Eiern auf engstem Raum legen. 


Wie alt werden Wachteln?

Wie alt Wachteln werden, kommt ganz auf die Haltung an. In Legebatterien werden Wachteln meistens nicht so alt wie Wachteln, die in Volieren oder Stallungen gehalten werden.

Unter besten Bedingungen werden Wachteln bis zu 6 Jahre alt!